Parkbau

Parkbau

Parkbau

Snowpark – auch Funpark oder Terrain Park genannt – steht als Überbegriff für ein Freestyle-Gelände in Wintersportgebieten, wie beispielsweise Slopestyle Parks mit Sprüngen und Jibs, Half- und Quarterpipes sowie Snowcross-Strecken. Ein Snowpark ist ein im Schigebiet abgeschlossenes Gelände und umfasst alle aktuellen und evtl. künftigen Ausprägungen des Sports, analog einem Skatepark, wo alle Elemente zu finden sind. Musik, Verpflegungsmöglichkeiten, Bar oder Liegestühle sorgen für das szenengerechte Ambiente und die richtigen Vibes für die Freestyler (Snowboarder, Freeskier) der Berge.

Planung

Planung

Der Erfolg eines modernen Snowparks hängt stark von einer durchdachten Konzeption und Planung ab. Diese sollte dem verfügbaren Areal, der Zielgruppe und dem Budget angepasst werden, sowie Berechnungen zum benötigten Schneevolumen, Hinweise zum Personalaufwand, Maschinenbedarf beim Bau, sowie die laufenden Betriebskosten enthalten. Darüber hinaus darf auch eine detaillierte Kostenaufstellung nicht fehlen, mit dem Ziel, das Optimum für den Parkbesucher, verbunden mit einem kostengünstigen Unterhalt, zu garantieren. In der Planungsphase sind deshalb alle einzubinden, die im Wintertourismus tätig sind: Seilbahn- und Liftbetriebe, Sicherheitsfachleute, ihre Maschinen- und Gerätelieferanten, Betreuungspersonal, Lawinen- und Landschaftsschutz bis hin zur regionalen Snowboard- und Freeskiszene, deren Meinung und Erfahrung von äußerster Wichtigkeit sind! Sie sind letztendlich die aktive Zielgruppe, die ein positives oder negatives Urteil über einen Snowpark fällt!

Aufbau Gloryfy Bastards

Aufbau

Der Aufbau beginnt in der Regel mit der Beschneiung des Areals und der geplanten Elemente im Snowpark. Bei erforderlichen Erdbewegungen bereits in den Sommermonaten. Die natürlichen Gegebenheiten (Gefälle, Kuppen, Hügel, Cliffs,...) des Geländes sollten beim Bau des Snowparks optimal genutzt und berücksichtigt werden. Dadurch werden der Arbeitsaufwand und der Bedarf an Schnee stark reduziert. Wenn der optimale Standort gewählt ist, die allenfalls erforderliche Baubewilligung vorliegt und genügend Schnee vorhanden ist, kann mit dem Bau des Parks begonnen werden. Das Anlegen von Schneedepots und die Verwendung von Kunstschnee ist für den Bau eines Snowparks unerlässlich. Ideal ist eine Kombination aus Kunstschnee für die Grundbauten und Naturschnee fürs Finish.

 

Shape Arbeiten

Instandhaltung

Mit der einmaligen Anschaffung von Obstacles und dem ersten Aufbau des Snowparks ist es noch lange nicht getan. Die Qualität eines Snowparks steht und fällt mit dem permanenten Unterhalt der Anlage. Die tägliche Präparation, Wartung und Kontrolle des Snowparks ist unerlässlich und entscheidend für einen nachhaltigen Erfolg. Grundlage für diesen Erfolg ist eine gute Zusammenarbeit und Kommunikation mit den Verantwortlichen der Bergbahngesellschaft. Die Präparation des Snowparks sollte der Pisten-Präparation um nichts nachstehen. Die Folgekosten für Pflege und Unterhalt eines Parks während einer Saison dürfen auch nicht außer Acht gelassen werden.

Aufbau Rails und Boxen

Rails und Boxen

Rails und Boxen sind ein wesentlicher Bestandteil eines Snowparks. Dabei handelt es sich um Hindernisse (Obstacles) aus Holz,Plastic und Metal, die in den Snowpark integriert werden. Der genaue Standort der Obstacles wird bereits in der Planung festgelegt. Auf Wunsch fertigen wir individuelle und maßgeschneiderte Obstacles aus Holz an, die einen UNIQUEpark einzigartig machen.